Trekking - Von Solalex bis Derborence

Solalex - Anzeinde - Pas de Cheville - Derborence

Eine der klassischen Wanderungen der Region mit Alpenpanorama und Felslandschaften

Von Solalex wandern Sie auf dem felsigen Weg, der sich zwischen Bach und Lärchen hindurchschlängelt, in Richtung Anzeinde.
Vor dort in Richtung Pas de Cheville weiterlaufen. Sie durchqueren dabei eine grosse Weide in einer recht kargen Landschaft.
Vom Pas de Cheville, dem höchsten Punkt dieser Wanderung aus, wandern Sie nun bergab ins Derborence-Tal, wo Kühe friedlich auf Alpwiesen weiden. Sie befinden sich hier im Kanton Wallis.
Folgen Sie nun dem Waldweg, der Sie nach Derborence und zu seinem schönen See führt.
Am Seeufer befindet sich eine Herberge.
Sie können auf demselben Weg nach Solalex zurückkehren.

Praktische Informationen

Einige grundlegende Hinweise:
- Bitte auf den ausgeschilderten Wegen bleiben
- Wandern Sie nur, wenn Sie Ihren Weg kennen und über das Wetter informiert sind
- Nehmen Sie Rücksicht auf die Tier- und Pflanzenwelt
- Lassen Sie keine Abfälle zurück
- Respektieren Sie Privatgrundstücke
- Zäune und Weidegatter bitte immer schliessen
- Hunde sind an der Leine zu führen

Technische Daten

Ausgangspunkt
Bex
Distanz
7.3 km
Dauer
3h00
Positiver Höhenunterschied
584 Meter
Negativer Höhenunterschied
579 Meter
Schwierigkeitsgrad
Schwierig

Unterwegs

Solalex

Solalex

Bex

Solalex hat, obwohl sehr leicht zugänglich, seinen ursprünglichen Charme und seine Einzigartigkeit bewahrt. Das Tal scheint der kleine Schützling der imposanten Massive von Les Diablerets und dem Miroir de l’Argentine zu sein. Entdecken Sie, was Ihnen dieses kleine Paradies so alles zu bieten hat !

Géotope du Chablais - Anzeinde

Géotope du Chablais - Anzeinde

Alp und Durchgangsort: Anzeinde (Bex). Die lange und aufregende Geschichte dieser Landschaft

Refuge Giacomini

Refuge Giacomini

Bex

Gönnen Sie sich eine Verschnaufpause im Refuge Giacomini auf 1893 m, auf dem Hochplateau von Anzeindaz zwischen Gryon und Derborence.

Berghütte Refuge de la Tour

Berghütte Refuge de la Tour

Anzeindaz / Bex

Eine spannende Erkundung der Region macht hungrig. Gönnen Sie sich eine Pause und stärken Sie sich in der Berghütte Refuge de la Tour, die auch als «Chez Léon» bekannt ist.

Unsere Region in den sozialen Netzwerken