Trekking - Pierredar-Hütte

Les Diablerets - Creux de Champs - Refuge de Pierredar und zurück

Eine sportliche und teilweise recht abschüssige Route

Sie starten in Les Diablerets und wandern vom Dorfzentrum aus dem Fluss "La Grande Eau" entlang in Richtung Le Droutzay und weiter nach Creux de Champs. Auf der Höhe eines mächtigen Felsblocks biegen Sie leicht nach links ab. Zunächst ist der Weg relativ eben, doch dann wird er rasch steil, und Sie steigen durch Wälder, Weiden und Geröllhalden bis zur Pierredar-Hütte auf.
Bei Gefahr von starken Gewittern ist diese Route zu meiden.

Die Pierredar-Hütte ist von Mitte Juni bis Mitte September bewirtet. Übernachtung und Verpflegung auf Reservation möglich.
Für die Rückkehr nach Les Diablerets gibt es ab der Hütte 2 Optionen:
1: Auf derselben Strecke wie der Aufstieg
2: Über den Wanderweg Le Drudy (Achtung, blau-weiss-blau markierter Weg, sehr abschüssig)

Praktische Informationen

Lassen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz des Kongresszentrums in der Dorfmitte von Les Diablerets. Er ist gratis mit unbegrenzter Parkdauer.

Markierung: Folgen Sie den offiziellen Wanderwegmarkierungen.

Einige Ratschläge:
- Planen Sie Ihre Wanderung (Streckenverlauf, Dauer, Wetter).
- Achten Sie auf zweckmässige Ausrüstung: feste Wanderschuhe, möglichst mit hohem Schaft, dem Wetter entsprechende Kleidung sowie Wetterschutzkleidung.
- Ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen.
- Eine Notfallapotheke mitführen.
- Die Wetterentwicklung beobachten.
- Weder Gras- noch Anbauflächen betreten.
- Alle Weidetore hinter sich schliessen.
- Feuerstellen vollständig löschen und bei Trockenheit kein Feuer anzünden.
- Alle Abfälle mitnehmen.
- Im Zweifelsfall besser rechtzeitig umkehren.

Dokumente

Sommer Wanderkarte Les Diablerets (application/pdf)

AUSKUNFT

Office du Tourisme des Diablerets
Chemin du Collège 2
1865 Les Diablerets

Tel.: +41 (0)24 492 00 10
info@diablerets.chwww.diablerets.ch

Technische Daten

Distanz
6.8 km
Dauer
4h00
Positiver Höhenunterschied
1165 Meter
Negativer Höhenunterschied
33 Meter
Schwierigkeitsgrad
Schwierig

Unsere Region in den sozialen Netzwerken