Paysage hiver Villars chalets Olivier Fatzer

Villars à la carte - ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.      ZUSTIMMUNG ZU DEN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen legen die rechtlichen Bedingungen fest, auf deren Basis die Association Touristique Porte des Alpes (nachstehend: «Tourismusbüro Villars») mit Sitz an der Avenue Centrale 140 in 1884 Villars-sur-Ollon (Schweiz) und Kontaktadresse info@villars.ch Ihnen den Erhalt und die Nutzung einer Prepaid-Karte «Villars à la carte» ermöglicht. Indem Sie eine Prepaid-Karte kaufen, bestätigen Sie, dass Sie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben, und anerkennen deren rechtlich bindende Wirkung.
Das Tourismusbüro Villars kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern. Die Kunden werden im Voraus per E-Mail über wesentliche Änderungen informiert. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich (mindestens per E-Mail) beim Tourismusbüro Villars im Monat, der den Änderungen folgt, dagegen Einwand erhebt.

2.     VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN ERHALT DER KARTE «VILLARS À LA CARTE»

Das Tourismusbüro Villars bietet Prepaid-Karten im Wert von CHF 25.-, CHF 50.- und CHF 100.- zum Kauf an, die bei den teilnehmenden Geschäften in Villars benutzt werden können.

3.     einsetzen der karte

Die Prepaid-Karte «Villars à la carte» kann vom 1. Dezember 2020 bis zum 15. August 2022 als Zahlungsmittel bei den an der Aktion teilnehmenden Leistungserbringern eingesetzt werden. Die vollständige Liste findet sich auf der Plattform (Hotels, Sportgeschäfte, Transportunternehmen, gewisse Restaurants). Der Kunde kann mit der Karte einen Teil oder den ganzen Betrag seiner Rechnung bei einem oder mehreren Leistungserbringern auf einmal oder in mehreren Tranchen im Rahmen des verfügbaren Guthabens begleichen.

Er hat auf keinen Fall das Recht, die Karte weiterzuverkaufen oder die Rückerstattung des Kartensaldos zu verlangen.

4. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Das Tourismusbüro Villars lehnt, soweit gesetzlich zulässig, jede Gewährleistung und Haftung im Zusammenhang mit der "Villars à la Carte" Prepaid-Karte oder der Plattform ab.

Das Tourismusbüro Villars hat einen Zusammenarbeitsvertrag mit dem Unternehmen Boncard, unterzeichnet, das den Service und das Verwaltungssystem für "Villars à la Carte" Prepaid-Karte anbietet. Das Unternehmen Boncard bemüht sich um eine störungsfreie und ununterbrochene Nutzung seines Dienstes zu gewährleisten, kann dies jedoch nicht zu jeder Zeit garantieren. Boncard behält sich insbesondere das Recht vor, bei erhöhten Sicherheitsrisiken oder Störungen sowie für Wartungsarbeiten den Zugang zu ihren Dienstleistungen jederzeit zu unterbrechen und bei höherer Gewalt oder technischem Versagen das System vorübergehend auszusetzen.

Aus technischen Störungen, die die Verwendung der "Villars à la Carte" Prepaid-Karte ausschliessen oder behindern, können keine Schadenersatzforderungen abgeleitet werden. Das Tourismusbüro Villars garantiert nicht, dass die Plattform jederzeit zugänglich ist und behält sich ausdrücklich das Recht vor, den Betrieb jederzeit und ohne Vorankündigung einzustellen und zu beenden.

Das Tourismusbüro Villars haftet in keiner Weise für die von den Dienstleistungsanbietern im Zusammenhang mit der Verwendung der "Villars à la Carte" Prepaid-Karte erbrachten Dienstleistungen. Nur der Dienstanbieter ist haftbar, und für die Beziehung zwischen ihm und dem Kunden gelten seine eigenen Geschäftsbedingungen.

Das Tourismusbüro Villars liefert die Karten vor der Ankunft des Kunden über Die Post in A-Post an das Hotel. Das Tourismusbüro Villars kann nicht für eventuelle Verspätung bei der Zustellung durch Die Post verantwortlich gemacht werden. Die Karten werden nicht nach Hause geliefert.
 

5. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Schweizer Recht.

Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen, ihrer Existenz, Gültigkeit, Auslegung, Ausführung oder Nichtausführung werden ausschließlich vor den zuständigen ordentlichen Gerichten in Lausanne (Schweiz) verhandelt.
 

Unsere Region in den sozialen Netzwerken