COVID-19: Das Tragen einer Maske ist in allen öffentlichen Verkehrsmitteln obligatorisch.

Das Tragen einer Maske ist in allen öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Zug, Gondel, Sessellifte, Skilifte) obligatorisch.

Bitte beachten Sie die BAG-Verordnung vom 2. Juli über das Tragen von Masken :

Art. 3a Reisende in öffentlichen Verkehrsmitteln
1 Fahrgäste in Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs wie Züge, Trams, Busse, Boote und Skilifte müssen eine Gesichtsmaske tragen.
Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind
a. Kinder vor ihrem zwölften Geburtstag;
b. Personen, die aus besonderen, insbesondere medizinischen Gründen nicht in der Lage sind, eine Gesichtsmaske zu tragen.

2 Als Fahrzeuge des öffentlichen Verkehrs im Sinne von Absatz 1 gelten: a. Kinder vor ihrem zwölften Geburtstag; b. Personen, die aus besonderen Gründen, insbesondere aus medizinischen Gründen, keine Gesichtsmaske tragen können.
1 sind Fahrzeuge von Unternehmen, die eine Konzession nach Artikel 6 oder eine Bewilligung nach Artikel 8 des Personenbeförderungsgesetzes vom 20. März 2009 besitzen.
2. (2) Ausgenommen sind Skilifte und Sessellifte; für diese gelten die vom Betreiber im Schutzplan festgelegten Maßnahmen.

Seit dem 19. Oktober 2020 ist das Tragen von Masken auch in Bahnhöfen, Haltestellen, auf Bahnsteigen und Unterführungen Pflicht.

Unsere Region in den sozialen Netzwerken